Presse
Material

Yvonne Rainer, Hellzapoppin’—What about the bees? Photo: Maria Baranova. Courtesy of Performa and New York Live Arts.

Yvonne Rainer

HELLZAPOPPIN’: What about the bees?

Performances in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden

 

Termine

 

Europäische Erstaufführung:
Freitag, 27. Januar 2023, 19 Uhr

 

Weitere Termine:
Samstag, 28. Januar 2023, 19 Uhr
Sonntag, 29. Januar 2023, 16 Uhr

 

Pressepreview:
Donnerstag, 26. Januar 2023, 16.30 Uhr
Es wird ein ca. 10-15 Minuten langer Ausschnitt aus der Arbeit gezeigt.
Um Anmeldung bis zum 15. Januar an Anja Busam, presse@kunsthalle-badenbaden.de wird gebeten.

 

Informationen zur Veranstaltung

 

Tickets sind an der Kasse der Staatlichen Kunsthalle oder online unter https://kunsthalle-baden-baden.stager.de/web/tickets verfügbar.
Für jede Vorstellungen gibt es ein begrenztes Kontingent an Tickets für Vertreter*innen der Presse. Bitte melden Sie sich dafür bei Anja Busam, presse@kunsthalle-baden-baden.de.

Nach jeder Vorstellung wird es ein Q&A geben.
Interviews mit dem Ensemble sind auf Anfrage möglich.

Das Video After Many a Summer Dies the Swan: Hybrid (2002) kann bei Anja Busam, presse@kunsthalle-baden-baden.de angefragt werden.

Rebecca Horn, La Ferdinanda. Sonate für eine Medici Villa, 1981. © Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, Courtesy of the artist, Galerie Thomas Schulte

SYNCH 03

An Imaginary Audience.
Eine kleine Geschichte der Performancekunst an der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden

02. Dezember 2022 – 23. April 2023

mit Arbeiten und Archivmaterial von Yael Bartana, Tracey Emin, Rebecca Horn, Stephan von Huene mit Yasuhiro Sakamoto, Jürgen Klauke, Eva Koťátková, Oleg Kulik, und Emeka Ogboh

 

Eröffnung: Freitag, 02. Dezember 2022, ab 19.00 Uhr
19.00 Uhr: Einführung durch Misal Adnan Yıldız, Direktor: Was ist eine ‘Imaginary Audience’?
19.30 Uhr: Vortrag von Johanna Sentef, Wissenschaftliche Volontärin: -ISTORY
ca. 20.30 Uhr: Tour mit dem Designkollektiv Matter of: Fußnoten der Grafikdesigner

Jimmy Robert, Hanging 2, 2010 © Jimmy Robert, Courtesy Stigter Van Doesburg und Tanya Leighton Gallery

Jimmy Robert – All dressed up and nowhere to go

Jimmy Robert

All dressed up and nowhere to go

28. Oktober 2022 – 15. Januar 2023

Pressekonferenz: Donnerstag, 27. Oktober 2022, 11 Uhr
um Anmeldung wird gebeten: Anja Busam, busam@kunsthalle-baden-baden.de

Eröffnungswochenende
Freitag, 28. Oktober 2022, ab 18.00 Uhr Eröffnung
Samstag, 29. Oktober 2022, 14.00 Uhr Künstlergespräch zwischen Jimmy Rober und der Kuratorin Christina Lehnert
Sonntag, 30. Oktober 2022, 14.00 Uhr Kuratorinnenführung

Performancewochenende
mit der Klasse Jimmy Robert UdK/Berlin
Freitag, 25. November 2022, 18.00 Uhr Öffentliche Probe
Samstag, 26. November 2022, 15.00 Uhr und 17.00 Uhr Performance

Somewhere to go ist eine kollektive Auseinandersetzung mit Jimmy Roberts Werk im Rahmen seiner Einzelausstellung All dressed up and nowhere to go. Die ortsspezifische Performance, die von den Studierenden der Klasse Jimmy Robert konzipiert wurde, reflektiert über Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, die Beziehung zwischen Darsteller*in und Publikum und das Zusammenspiel von Körper und
architektonischem Raum.

Konzipiert und aufgeführt von Alina Amer, Arwa Azouz, Hannah Brandner, Naomi Niande Boima, Nadja Degen, Sarah Ama duah, Jared Marks, Holly Mia, Am Nasr, Carmen Ng, Lea Abena Pahl, Joachim Perez, Almitra Pyritidis und Kuba Stepien.

Jimmy Robert ist seit 2020 Professor für Bildhauerei/Performance am Institut für Kunst an der Universität der Künste, Berlin.

Führungen
Sonntag, 20. November 2022, 14.00 Uhr
Sonntag, 04. Dezember 2022, 14.00 Uhr
Sonntag, 18. Dezember 2022, 14.00 Uhr
Sonntag, 08. Januar 2023, 14.00 Uhr
Sonntag, 15. Januar 2023, 14.00 Uhr

Kuratorinnen: Christina Lehnert und Çağla Ilk
Kuratorische Assistenz: Sandeep Sodhi