Conditions of a Necessity

The Assembly
19.9.–4.10.2020

An arena under the Kunsthalle Baden Baden's central skylight, created by continuous steel benches and a large curtain framing the glass ceiling, © 2020 Assaf Kimmel

Processing

Während der COVID-19-Pandemie und unter der Bedrohung einer zweiten Welle werden Rundgänge und Graduiertenausstellungen abgesagt oder verschoben. Die Ausbildung hat sich fast ausschließlich auf Online-Kommunikation oder Screen-Sharing verlagert und materialisiert sich in unterschiedlichsten digitalen Formaten.

Für zwei Wochen (19. September – 4. Oktober 2020) hat das Direktor*innen-Duo Çağla İlk und Misal Adnan Yıldız acht Kunst-, Performance- und Regieklassen aus ganz Deutschland eingeladen, um sich mit zukünftigen Formen des künstlerischen Austauschs und des kollektiven Lernens zu verbinden. Ihr erstes Projekt als neue künstlerischen Leitung der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden ist eine imaginäre Form des kollektiven Zusammenkommens sowohl auf digitaler als auch physischer Ebene. Das zweistufig angelegte Projekt, das im September 2020 für die jungen Künstler*innen mit einem performativen wie auch online stattfindenden Programm beginnt und im Frühjahr 2021 in einer Ausstellung mündet, schlägt vor „Institutionelle Distanzierung“ und „Selbstorganisation” als kollektive Mittel zu nutzen.

Dabei interessiert sich das Kurator*innen-Duo besonders dafür, wie die Projektteilnehmer*innen sich als Kollektiv organisieren, untereinander kommunizieren und gemeinsam Entscheidungen treffen. Die Kunsthalle möchte von diesen Selbstorganisationsformen lernen, um selbst einem möglichen strukturellen Wandel zu vollziehen. Ausgehend von Inszenierungen, Interventionen, Veranstaltungen und Installationen untersucht Conditions of a Necessity die Möglichkeiten innovativer Präsentationsformen, sowie Wege des sozialen, professionellen und edukativen Zusammenkommens in unsicheren Zeiten.

Institutional Distancing

Gemäß der Methodik dieses Projekts sind die Teilnehmer*innen in der Lage, die kritischen Distanz zu definieren, die sie im institutionellen Rahmen einzuhalten möchten. Es steht ihnen frei, den kollektiven Akt oder den work-in-progress zu gestalten und zu transformieren, nach Baden-Baden zu reisen oder von zu Hause aus teilzunehmen, gemäß ihres Beitrags, ihrer Verfassung und ihrer Situation.

Anders als eine konventionelle Artist Residencies definiert dieses Projekt einen kollektiven Prozess, bietet Strukturen und Produktionsmöglichkeiten, sowie ein Umfeld für Diskussionen. Es zeigt sich dadurch offen für Verständigung via Online-Kommunikation, physische Zusammenkünfte, Produktion per Fernsteuerung [remote control production] oder tätiges Erleben [hands on experience].

Mehr Info und Programm: www.conditionsofanecessity.net

Sie sind herzlich eingeladen die Eröffnungsrede von Çağla İlk und Misal Adnan Yıldız „What are the Conditions of a Necessity“ am Samstag, den 19.9.2020 um 20 Uhr online mitzuverfolgen: www.conditionsofanecessity.net

Open House

Die Szenografie von CONDITIONS OF A NECESSITY kann zu folgenden Zeiten besichtigt werden:

SO 27. September: 10-18 Uhr
MO 28. September: 10-11 Uhr
DI 29. September:  10-11 Uhr
MI 30. September: 10-11 Uhr
DO 01. Oktober: 11-12 Uhr

Montag
Geschlossen
Dienstag
11–18 Uhr
Mittwoch
11–18 Uhr
Donnerstag
11–18 Uhr
Freitag
11–18 Uhr
Samstag
Tag der Deutschen Einheit
Sonntag
11–18 Uhr
Preise
Erwachsene
7 Euro
Ermäßigt
5 Euro
Schüler*innen
3 Euro
Familie
11 Euro
Alle Preise
Adresse

Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
Lichtentaler Allee 8 a
76530 Baden-Baden

Kontakt

T +49 7221 30076-400
F +49 7221 30076-500
info@kunsthalle-baden-baden.de