Sonya Schönberger

Anton

13.12.2014 – 8.2.2015

Die Künstlerin Sonya Schönberger (*1975) beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit Erinnerungsspuren der jüngeren deutschen Vergangenheit. Biografische Erzählungen von Zeitzeugen und gefundene Objekte speisen ihr Archiv individueller Geschichtserzählungen. Durch ihre performative Verwendung von Medien wie Film, Fotografie, Skulptur und Text sowie in theatralen Formaten macht sie die Brüche und die Konstruktion dieser Erzählungen sichtbar. In ihrer Installation im Studioraum 45cbm setzt sich die Künstlerin mit dem Vermächtnis ihres Großvaters auseinander, der als Wehrmachtssoldat im besetzten Frankreich diente. Dafür schafft sie einen verstörend-poetischen Erinnerungsraum, in dem der Betrachter sich selbst auf Spurensuche begibt.


http://www.sonyaschoenberger.de/


Eröffnung: 12. Dezember 2014, 19 Uhr
Begrüßung: Johan Holten
Einführung: Nadia Heinsohn

Im Anschluss sind Sie herzlich eingeladen, gemeinsam mit uns den Abend im Café Kunsthalle ausklingen zu lassen.

Mit Dank an: Künstlerhaus Schloss Balmoral Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur