Selma Alaçam

A kiss is (not) just a kiss

15.9.2012 – 21.10.2012

Selma Alaçam folgt in ihrer Arbeit den persönlichen Spuren ihrer eigenen deutsch-türkischen Biographie und den daraus resultierenden psychologischen und gesellschaftlichen Erfahrungen und Beobachtungen. Dabei entwickelt sie einen analytischen Blick für die feinen Schattierungen zwischen kulturellen, sozialen und religiösen Polen. In künstlerischen Medien wie Video, Fotografie und Installation bringt sie ihr Interesse an den Bruchstellen und komplexen Beziehungen zwischen islamisch und westlich geprägten Kulturkreisen zum Ausdruck. Schließlich möchte die Künstlerin weniger Antworten vermitteln, sondern vielmehr gekonnt zu soziokulturellen Fragen und Reflexionen anregen.

Selma Alaçam hat an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe studiert und war von 2010-2011 Meisterschülerin bei Prof. Silvia Bächli. Aktuell ist ihre Arbeit im Rahmen der Ausstellung „TOP 12 - Meisterschüler der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe“ in der Städtische Galerie Karlsruhe zu sehen. Selma Alaçam lebt und arbeitet in Karlsruhe.


Zur Ausstellungseröffnung am 14.9.2012, um 19 Uhr begrüßen Johan Holten und Jakob Racek mit einer Einführung in das Werk der Künstlerin. Im Anschluss findet im Café Kunsthalle ein Konzert mit traditioneller Sufi-Musik von Ali & Mehmet Ongun statt.